Maison de la Nature – Neu in Cavalaire

Ihr Reiseziel Ökologisch

Im Herzen der Mittelmeerflora.

Zwischen glitzerndem Meer und grünen Hügeln lädt Sie das Maison de la Nature zu einer authentischen Erkundungstour inmitten einer geschützten Naturlandschaft ein. Eingebettet entlang des Grünen Wegs bietet es Zugang für Wanderer, Jogger und Radfahrer. Eine Gelegenheit für Cavalairois und Besucher, die Vielfalt unserer Flora zu entdecken und sie für Umweltfragen zu sensibilisieren.

Ausstellungen Fesselnde

Entdecken Sie die Ausstellungen des Maison de la Nature ! Verschiedene Themen warten auf Sie. In Räumen oder im Freien. Es werden auch spielerische und pädagogische Workshops angeboten: ein Versprechen auf Entdeckungen und bereichernden Austausch, um Ihren nach neuem Wissen hungrigen Geist zu nähren.

 

Finden Sie das Programm auf www.lusine.org

 

Aktivitäten bereichernd

Doch das ist noch nicht alles ! Das Haus der Natur wird auf tausend Arten belebt, mit einem Restaurantbereich, Verkostungsabenden, Vorträgen und Freiluftkonzerten. Zögern Sie nicht, sich das Programm anzusehen

 

(Besuchen Sie das Haus der Natur)

Die Domaine Foncin nur wenige Schritte entfernt !

Das Maison de la Nature bietet einen privilegierten Zugang zur Domaine Foncin. Ein Ausflug, der Sie über Pfade führt, zu einer geführten Tour durch die Villa Foncin.

Genießen Sie auf dem Rückweg eine süße Pause im Maison de la Nature.

 

Sichern Sie sich Ihre Plätze für die Foncin-Touren

©Abkt.photography – office de tourisme de Cavalaire (6)

01043948

P1044396

01043995

01043964

01043935

header-home

Ein Vorzeigeprojekt von Cavalaire !

Im Jahr 2015 erwarb die Stadt Cavalaire das Gelände der ehemaligen Müllverarbeitungsanlage, deren Betrieb 1999 eingestellt und anschließend saniert wurde. In seinem Bestreben, den grünen Tourismus zu entwickeln, wollte der Bürgermeister von Cavalaire, Philippe Leonelli, aus diesem Ort einen unumgänglichen Ort machen, der der Natur gewidmet ist und eine Referenz für alle Liebhaber der Corniche des Maures darstellt. Das Gebäude folgt dem BDM-Ansatz (nachhaltige mediterrane Gebäude) und erhielt zweimal die „Gold“-Stufe, die für eine hohe Umweltqualität steht. Die Öffnung für die Besucher am 23. Juni 2024 bietet dem Ort eine neue Bestimmung.