Unsere Natur

Das Natürliche Paradies von Cavalaire sur Mer

Cavalaire zu entdecken bedeutet, in ein Ökosystem von beispielloser Schönheit einzutauchen, wo das Mittelmeer sanft die goldenen Küsten und die grünen Hügel umarmt. Die Flora und Fauna dieser bezaubernden Region zieht die Besucher in ihren Bann und bietet ein unvergessliches Erlebnis für die Sinne.

Umwerfende Flora

Cavalaire ist mit Hügeln geschmückt, die ein leuchtendes Mosaik aus Farben aufweisen. Schirmkiefern ragen majestätisch in die Höhe, während die Arbousiers ihre roten Früchte entfalten und eine Palette an warmen Tönen heraufbeschwören. Die betörenden Düfte von wildem Thymian, Lavendel und Mimosen erfüllen die Luft und schaffen eine einladende Atmosphäre.

Au cœur du maquis, le chêne-liège règne en maître. Im Herzen der Macchia herrscht die Korkeiche. Ses épaisses écorces, exploitées depuis des siècles pour la production de liège, témoignent du lien profond entre l’homme et la nature. Ihre dicke Rinde, die seit Jahrhunderten für die Korkproduktion genutzt wird, ist ein Zeichen für die tiefe Verbindung zwischen Mensch und Natur. Diese Dicke dient ihnen als Schutz bei den unglückseligen Bränden, die unsere Regionen manchmal in Brand setzen.

Diese majestätischen Bäume, die der Zeit zu trotzen scheinen, bieten auch einen einzigartigen Lebensraum für viele Arten und tragen so zum ökologischen Reichtum von Cavalaire bei.

Vielfältige Fauna

An sonnigen Sommertagen ertönt das vibrierende Zirpen der Zikaden – eine natürliche Symphonie, die jeden Spaziergang begleitet. Die flinken und neugierigen Eidechsen huschen zwischen den Steinen hindurch und verleihen der mediterranen Landschaft einen lebhaften Touch.

 

Am azurblauen Himmel über Cavalaire ziehen die Möwen anmutige Bögen, die über den glitzernden Wellen die Freiheit versinnbildlichen. Ihre melodischen Schreie bestimmen den Rhythmus der sonnigen Tage und sorgen für eine einzigartige maritime Symphonie.

Naturerlebnisse

Vielleicht haben Sie das Glück, auf Ihren Wanderungen den Weg einer Hermannsschildkröte zu kreuzen. Man muss schon sehr aufmerksam sein, um sie dabei zu beobachten, wie sie gemächlich durch die Macchia streift und vom Reichtum des Landlebens zeugt. Achtung: Sie dürfen sie auf keinen Fall berühren! Sie ist eines der am stärksten bedrohten Reptilien auf europäischer und globaler Ebene.

 

Sie werden sicher überrascht sein, wenn Sie einige gepflügte Wegränder sehen… Dies ist das Werk von Wildschweinen, die im Boden nach Nahrung wühlen. Diese sind Tag und Nacht zu sehen. Gehen Sie Ihren Weg, ohne sie zu stören, vor allem wenn die Bachen mit ihren Frischlingen unterwegs sind. Nehmen Sie Ihre Hunde gut an die Leine, da sie diese verletzen können, wenn sie sich verteidigen wollen.

Während Ihrer Exkursionen in Cavalaire

  • Respektieren Sie die Umwelt und schützen Sie die lokalen Ökosysteme: Lassen Sie beim Wandern oder am Strand niemals Müll zurück und trennen Sie diesen.
  • Beschränken Sie sich bei Ihren Ausflügen auf die Beobachtung der Flora: Gehen Sie auf den Pfaden und pflücken Sie keine Blumen.
    Ziehen Sie Sonnencreme dem Öl vor: Öl bildet einen Schirm auf der Wasseroberfläche, der die Photosynthese und damit das Pflanzenleben in Küstennähe verlangsamt, während sich eine Creme leichter im Wasser auflöst.
  • Werfen Sie Ihre Zigarettenstummel nicht an den Strand: Ein Zigarettenstummel bleibt 12 Jahre lang bestehen. Denken Sie daran, einen Taschenaschenbecher mitzunehmen oder fragen Sie nach den kostenlosen Aschenbechern, die Sie im Sommer am Empfang des Fremdenverkehrsamtes und an den Rettungsstationen der Strände erhalten.